Heimatverein Kronau e.V.

Heimatverein wandelt auf Lukullus Pfaden

(von Frieder Scholtes) Bei Festveranstaltungen im Freien kommt man nicht umhin, über das Wetter zu sprechen. Besonders wenn alle anderen Umstände passen, wie bei Backofenfest des Heimatvereins Kronau, das am Sonntag viel Besucher anlockte. Da wollte auch Petrus kein Spielverderber sein und entsandte zum heimeligen Ambiente der Kronauer Dorfmitte und dem verlockenden lukullischen Angebot der großen Backfamilie des Heimatvereins, strahlenden Sonnenschein.

Apropos Lukullus, der Römische Konsul (*117 v. Chr.), war bekannt für seine grandiosen Gastmähler. Vielleicht kann sich das Backofenfest nicht mit deren Fülle messen, aber mit dem verlockenden Geschmack der Fladen, krossen Broten und leckeren Kuchen allemal. Das meinten auch viele Besucher aus dem näheren und weiteren Umland, die viele fleißige Bäckerinnen und Bäcker ordentlich ins Schwitzen brachten Helferinnen voll des Lobes für das Kronauer Festgeschehen waren. Nirgends in der Umgebung gibt es einen so schönen Platz wie hier in Kronau, sagten etliche Besucher aus Nachbargemeinden, von denen viele den Fahrradausflug mit einem Festbesuch verbanden und die mit dafür sorgten, dass man am späten Nachmittag „Ausverkauft“ vermelden konnte. Und was sagte der Vorsitzende Josef Wittek nach den anstrengenden Tagen des Vorbereitens und Durchführung? „So macht das Festlestreiben Spaß und ich bin sehr stolz auf unsere Gemeinde und unseren Verein“.

Sein Dank, dem sich auch die Festausschussvorsitzende Andrea Schwager anschloss, gebührte auch den vielen Helfern, darunter etliche fleißige „Ersthelfer“, die ein reibungslosen und harmonischen Verlauf ermöglichten. Besonders erwähnen möchte man Wolfgang Schwager, der mit seiner samstäglichen fast schon traditionellen Mittagsmahl-Überraschung trotz dem anstrengenden Job die gute Laune aufrecht hielt. Bedanken möchte sich der Heimatverein auch bei Ursula und Erwin Hunger vom Spargelhof Hunger Bad Schönborn für die Früchte- und Gemüsespenden.

„Liebe Kronauer, vielen Dank für Euren Besuch beim Backofenfest, der uns beweist, dass das Fest im heimeligen Forsthaus-Ambiente eine Lücke im Vereinsfeste Programm schließt, danke für euren Besuch.“

Josef Wittek, 1. Vorsitzender

Weitere Nachrichten

Forsthaus-Vereinsheim

Rückblick Jahreshauptversammlung

Mit großem Interesse verfolgten viele Mitglieder des Heimatvereins, den Ausführungen des scheidenden 1. Vorsitzenden Josef Wittek. Nach der Begrüßung und dem Gedenken der Verstorbenen des vergangenen Jahres, richtete er das Hauptaugenmerk auf die beiden Großveranstaltungen, wie  dem Backofenfest und den Theateraufführungen im zurückliegenden Jahr. Er bedauerte gleichzeitig, dass der Termin für das Backofenfest im Mai mit dem Triathlon des Ironman  zusammenfiel, dadurch konnten etliche Besucher wegen Absperrmaßnahmen, nur schwerlich oder überhaupt nicht zum Backofenfest gelangen.

Weiterlesen
Pf. Prestel bei der Einweihung

Einsegnung der Marienstatue am Rathaus

„An Gottes Segen ist alles gelegen.“ An prominenter Stelle direkt beim Rathaus konnte am vergangenen Samstag nach dem abendlichen Gottesdienst Herr Pfarrer Frank Prestel in einer feierlichen Zeremonie die neu restaurierte Mutter Gottes Statue einweihen.

Weiterlesen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner