Heimatverein Kronau e.V.

Heimatverein Kronau: Volkstheater Krunämä mit Kuddl und Labbä spielt das Lustspiel

„D `Weiwä senn än allem schuld“

(von Frieder Scholtes) Obwohl die Szenerien und Dialoge der Schauspieler des Öfteren sehr authentisch wirken,  versichern die Protagonisten, dass die Handlungen der Stücke frei erfunden sind. Die Volkstheaterstücke und Schauspieler genießen in Kronau schon Kultstatus und kaum sind die Ferien vorbei, werden die Fragen nach dem diesjährigen Theaterstück lauter. Nunmehr sollen die Fragen zum Teil beantwortet werden, denn aus der Dramaturgie der Stücke machen die Beteiligten ein gut gehütetes  Geheimnis. Niemand soll die Gags verraten, keine Pointe, die oft der eigenen Spontanität entspringen, soll öffentlich werden.

Na wenigstens bleibt den Ungeduldigen und Vorwitzigen die Spannung erhalten. Nur dem Autor dieses Berichts  wurde von der Geschichte des Films etwas verraten.

Ernst (Martin Vocke) ist ein Schlamper und Schnorrer, der bei seiner Schwester Lisbeth (Maria Heß) wohnt und auf deren Kosten lebt. Außerdem hat er nur Weibergeschichten mit  Sonja (Uta Türmer) und Stefanie (Marie-Louise Moch) im Kopf. Die Schwester  fährt in Urlaub und ist bei ihrer Rückkehr außer sich, weil die Wohnung vom Bruderherz zugemüllt wurde und dieser obendrein noch die Urne mit der Asche des Onkels nach Hause gebracht hat.

In das Chaos platzt Ernst einfältiger Freund Waldemar (Josef Wittek), der das Durcheinander perfekt macht.

„D `Weiwä senn än allem schuld“, allein der Titel lässt Spielraum über die Gründe dieser Aussage zu. Die Mundart ist natürlich von ausgereifter Rustikalität und lässt die Gemütsverfassungen der Figuren viel besser transportieren. Sie ist direkt und aussagekräftig und hier ist nicht der der lesen kann im Vorteil, sondern der das echte ursprüngliche Krunämerisch versteht. Der bodenständige Witz, die Wortklaubereien und die direkten manchmal auch derben Sprüche, sorgen für viel Arbeit die Bauchfelle des Publikums.

Das Lustspiel wird wie immer an drei Abenden in der Mehrzweckhalle Kronau gespielt. (Samstag, 25.11. 19.30 Uhr, Sonntag,  26.11, 18.00 Uhr. und Samstag, 02.12. 19.30 Uhr)

Der Vorverkauf beginnt am Donnerstag, den 02. November 2017.
-Eintrittskarten werden ausschließlich im Vorverkauf angeboten. –
Bei den jeweiligen Veranstaltungen gibt es keine Abendkasse.

Der Eintritt beträgt 6,- Euro

Vorverkaufsstellen:

Optik Geider, Hauptstraße 32, Kronau, Tel. 07253/6429
Lotto / Farben / Tapeten Dammert, Kronau, Kirchstraße 20, Tel. 07253/4840

Weitere Nachrichten

Forsthaus-Vereinsheim

Rückblick Jahreshauptversammlung

Mit großem Interesse verfolgten viele Mitglieder des Heimatvereins, den Ausführungen des scheidenden 1. Vorsitzenden Josef Wittek. Nach der Begrüßung und dem Gedenken der Verstorbenen des vergangenen Jahres, richtete er das Hauptaugenmerk auf die beiden Großveranstaltungen, wie  dem Backofenfest und den Theateraufführungen im zurückliegenden Jahr. Er bedauerte gleichzeitig, dass der Termin für das Backofenfest im Mai mit dem Triathlon des Ironman  zusammenfiel, dadurch konnten etliche Besucher wegen Absperrmaßnahmen, nur schwerlich oder überhaupt nicht zum Backofenfest gelangen.

Weiterlesen
Pf. Prestel bei der Einweihung

Einsegnung der Marienstatue am Rathaus

„An Gottes Segen ist alles gelegen.“ An prominenter Stelle direkt beim Rathaus konnte am vergangenen Samstag nach dem abendlichen Gottesdienst Herr Pfarrer Frank Prestel in einer feierlichen Zeremonie die neu restaurierte Mutter Gottes Statue einweihen.

Weiterlesen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner